Angebote zu "Dosierhilfe" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Pillen-/ Tablettenbox, Dosierhilfe für Medikame...
Bestseller
3,86 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Tablettenbox zur Kontrolle der richtigen Einnahme von Medikamenten. Mit 7 Schachteln (von Montag bis Sonntag) mit je 4 Fächern (für morgens, mittags, abends und nachts). Format: 13 x 11 x 4 cm

Anbieter: hygi
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Pillen-/ Tablettenbox, Dosierhilfe für Medikame...
3,86 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Tablettenbox zur Kontrolle der richtigen Einnahme von Medikamenten. Mit 7 Schachteln (von Montag bis Sonntag) mit je 4 Fächern (für morgens, mittags, abends und nachts). Format: 13 x 11 x 4 cm

Anbieter: Shopping24
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Lifemed® Wochen-Pillendose, Dosierhilfe für Med...
Highlight
1,22 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Lifemed® Wochen-Pillendose ist zur Kontrolle der richtigen Einnahme von Medikamenten. Die Farbe des Artikels ist nicht frei wählbar!

Anbieter: hygi
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Lifemed® Wochen-Pillendose, Dosierhilfe für Med...
1,22 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Lifemed® Wochen-Pillendose ist zur Kontrolle der richtigen Einnahme von Medikamenten. Die Farbe des Artikels ist nicht frei wählbar!

Anbieter: discount24
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Lifemed® Tabletten-Komplett-Set, blau, Dosierhi...
Angebot
4,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Lifemed® Tabletten-Komplett-Set ist zum teilen, pulverisieren und aufbewahren von Tabletten geeignet. Mit dem Set hat man die Einnahme der Medikamente besser unter Kontrolle.

Anbieter: hygi
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Pillen-/ Tablettenbox, Dosierhilfe für Medikame...
3,86 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Tablettenbox zur Kontrolle der richtigen Einnahme von Medikamenten. Mit 7 Schachteln (von Montag bis Sonntag) mit je 4 Fächern (für morgens, mittags, abends und nachts). Format: 13 x 11 x 4 cm

Anbieter: discount24
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Medi-7 Medikamentendosierer, Dosierhilfe zur Ar...
Bestseller
9,70 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Medi-7 Medikamentendosierer dient der Arzneimittelsicherheit und kontrolliert die richtige Einnahme der vom Arzt verordneten Medikamente. Als zuverlässige Hilfe für alle Menschen, die regelmäßig mehrmals täglich Arzneimittel einnehmen. Es hat den großen Vorteil, dass die jeweilige Tagesration separat mitgenommen werden kann. Mit 7 Schachteln (von Montag bis Sonntag) mit je 4 Fächern (für morgens, mittags, abends und nachts) ist der Medi-7 Medikamentendosierer übersichtlich und einfach in der Handhabung. Große Einzelfächer bieten genügend Platz zur Aufnahme von mehreren Medikamenten. Aus hochwertigem Material hergestellt bietet der Medi-7 Medikamentendosierert eine lange Lebensdauer.

Anbieter: hygi
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
KAMILLAN supra Lösung
4,29 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Bei entzündlichen Haut- und Schleimhauteerkrankungen. Bei Entzündungen im Analbereich und im Bereich der Geschlechtsorgane. Wirkstoffe Kamillenblüten-Extrakt 1 G Warnhinweise Enthält 48 Vol.-% Alkohol und Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.). Lactosefrei, glutenfrei pflanzlich. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Entzündungen der oberen Atemwege: Zur Inhalation wird das Arzneimittel mit heissem Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 10-20 ml 1-3mal täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitSchleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum: Zur Mundspülung und zum Gurgeln wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (75 ml): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 20-30 Tropfen mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene verteilt über den TagEnzündungen im Analbereich und im Bereich der Geschlechtsorgane: Für Sitzbäder und Spülungen wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 7,5-15 ml ein- bis mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitHautentzündungen: Für Umschläge, Waschungen und Teilbäder wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 10-20 ml ein- bis mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitMagen-Darm-Beschwerden: Zur Einnahme wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (150 ml): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 20 Tropfen 1-4mal täglich Kinder ab 6 Jahren unabhängig von der Mahlzeit und Tageszeit 30 Tropfen 1-4mal täglich Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene unabhängig von der Mahlzeit und Tageszeit Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie die Dämpfe für 5 Minuten. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle oder gurgeln Sie damit. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und legen Sie einen Umschlag auf die betroffene(n) Körperstelle(n) bzw. waschen oder spülen Sie die betroffene(n) Körperstelle(n). Oder: Bereiten Sie mit dem Arzneimittel ein warmes Bad zu. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Lassen Sie sich zur Anwendung des Arzneimittels von Ihrem Arzt oder Apothker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmässig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Der Extrakt aus der Kamillenblüte hat eine entzündungshemmende, antibakterielle und wundheilungsfördernde Wirkung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 g Lösung enth.: Kamillenblüten-Extrakt (1:1,8-2,1); Auszugsmittel: Ethanol 52% (V/V) (1:1,8-2,1); Auszugsmittel: Ethanol 52% (V/V) 1 g Inhaltsstoffe Macrogol glycerolhydroxystearat Ethanol Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Überempfindlichkeit bei ähnlichen Medikamenten (Kreuzallergie) Das Arzneimittel sollte nicht im Augenbereich, zur Inhalation mit einem Kaltvernebler und zur Darmspülung angewendet werden. Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Entzündung der Haut durch Chemikalien/Allergie (Kontaktdermatitis) Überempfindlichkeit Überempfindlichkeit bei ähnlichen Medikamenten (Kreuzallergie) Asthma bronchiale durch Medikamente (arzneimittelinduziert) Kreislaufzusammenbruch (Kreislaufkollaps) Allergischer Schock Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
KAMILLAN supra Lösung
9,09 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Bei entzündlichen Haut- und Schleimhauteerkrankungen. Bei Entzündungen im Analbereich und im Bereich der Geschlechtsorgane. Wirkstoffe Kamillenblüten-Extrakt 1 G Warnhinweise Enthält 48 Vol.-% Alkohol und Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.). Lactosefrei, glutenfrei pflanzlich. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Entzündungen der oberen Atemwege: Zur Inhalation wird das Arzneimittel mit heissem Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 10-20 ml 1-3mal täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitSchleimhautentzündungen im Mund- und Rachenraum: Zur Mundspülung und zum Gurgeln wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (75 ml): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 20-30 Tropfen mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene verteilt über den TagEnzündungen im Analbereich und im Bereich der Geschlechtsorgane: Für Sitzbäder und Spülungen wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 7,5-15 ml ein- bis mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitHautentzündungen: Für Umschläge, Waschungen und Teilbäder wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (1 Liter): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 10-20 ml ein- bis mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene unabhängig von der TageszeitMagen-Darm-Beschwerden: Zur Einnahme wird das Arzneimittel mit Wasser verdünnt (150 ml): Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 20 Tropfen 1-4mal täglich Kinder ab 6 Jahren unabhängig von der Mahlzeit und Tageszeit 30 Tropfen 1-4mal täglich Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene unabhängig von der Mahlzeit und Tageszeit Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie die Dämpfe für 5 Minuten. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und spülen Sie damit die Mundhöhle oder gurgeln Sie damit. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und legen Sie einen Umschlag auf die betroffene(n) Körperstelle(n) bzw. waschen oder spülen Sie die betroffene(n) Körperstelle(n). Oder: Bereiten Sie mit dem Arzneimittel ein warmes Bad zu. Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Lassen Sie sich zur Anwendung des Arzneimittels von Ihrem Arzt oder Apothker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmässig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Der Extrakt aus der Kamillenblüte hat eine entzündungshemmende, antibakterielle und wundheilungsfördernde Wirkung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 g Lösung enth.: Kamillenblüten-Extrakt (1:1,8-2,1); Auszugsmittel: Ethanol 52% (V/V) (1:1,8-2,1); Auszugsmittel: Ethanol 52% (V/V) 1 g Inhaltsstoffe Macrogol glycerolhydroxystearat Ethanol Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Überempfindlichkeit bei ähnlichen Medikamenten (Kreuzallergie) Das Arzneimittel sollte nicht im Augenbereich, zur Inhalation mit einem Kaltvernebler und zur Darmspülung angewendet werden. Welche Altersgruppe ist zu beachten? Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Entzündung der Haut durch Chemikalien/Allergie (Kontaktdermatitis) Überempfindlichkeit Überempfindlichkeit bei ähnlichen Medikamenten (Kreuzallergie) Asthma bronchiale durch Medikamente (arzneimittelinduziert) Kreislaufzusammenbruch (Kreislaufkollaps) Allergischer Schock Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Prospan Hustensaft
6,39 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml)Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) beruhigt den Hustenreiz, macht die Bronchien frei und löst den Schleim. Hergestellt auf natürlicher Basis aus den Blättern der Efeupflanze.Wirkungsweise von Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml)Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) enthält rein pflanzliche Wirkstoffe sowie Trockenextrakte aus Efeublättern, die sehr gut verträglich sind. Die aus den Efeublättern gewonnenen und zur Arznei verarbeiteten Saponine sind wohltuend und befreien die Atemwege dreifach. Erstens wird der Husten gelöst und zweitens kommt es zu einer Erweiterung der Bronchien, womit der zähe, festsitzende Schleim besser verflüssigt und abtransportiert werden kann. Zum dritten entspannt sich die Muskulatur, wodurch der Hustenreiz verringert wird. Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) bekämpft die typischen Bronchitisbeschwerden, vermehrte Bildung zähflüssigen Schleims, Atemnot und Hustenreiz und gewährleistet dadurch ein freies Durchatmen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten35 mg Efeublätter Trockenextrakt, (5-7,5:1), Auszugsmittel: Ethanol 30% (m/m)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Sorbitol Lösung 70%, kristallisierend Hilfstoff (+)1.926 g Sorbitol Hilfstoff (+)0.16 BE Gesamt Kohlenhydrate Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Xanthan gummi Hilfstoff (+)Kalium sorbat Hilfstoff (+)Aromastoffe, natürlich und naturidentisch Hilfstoff (+)GegenanzeigenProspan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) darf nicht angewendet werden wenn Sie unverträglich (allergisch) gegenüber einem der Bestandteile von Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) sind.DosierungErwachsene nehmen 3x täglich 5 bis 7,5 ml Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml). Kinder von 6 bis 9 Jahre sowie Jugendliche nehmen 3x täglich 5 ml ein. Kinder von 1 bis 5 Jahre wird empfohlen 3x täglich 2,5 ml Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) einzunehmen, Kinder unter 1 Jahr nehmen dagegen nur 2x täglich 2,5 ml. Da keine Wechselwirkungen bekannt sind, kann Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) problemlos angewendet werden, auch wenn mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen werden müssen.EinnahmeZum Einnehmen.Die Flüssigkeit wird morgens, (mittags) und abends eingenommen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichKinder:Das Arzneimittel soll bei Kindern unter einem Jahr nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Die Einnahme bei dieser Altersgruppe sollte nur unter sorgfältiger Beobachtung erfolgen, weil bei Kindern unter einem Jahr im Vergleich zu älteren Kindern besonders auf das Auftreten von Durchfall und Erbrechen zu achten ist. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter Nebenwirkungen Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich! SchwangerschaftDieses Arzneimittel soll in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.InformationProspan Hustensaft ? pflanzliche Hilfe bei HustenBei unangenehmem Husten ist schnelle Hilfe gefragt. Prospan Hustensaft hilft Ihrem Körper bei der Schleimlösung. Je flüssiger der Schleim in den Bronchien ist, desto leichter kann er abgehustet werden. Der wirksame Inhaltsstoff des Hustensafts ist ein Trockenextrakt aus Efeublättern. Die Bestandteile des Efeus entfalten ihre Wirkung gemeinsam. Es entsteht ein synergetischer Effekt, der auf den Körper wirkt. Prospan Hustensaft hilft daher auf mehrere Arten bei Erkrankungen der Atemwege. Der Hustensaft löst nicht nur Schleim, er wirkt auch entzündungslindernd. Darüber hinaus wird auch der Hustenreiz gelindert und die Bronchien werden befreit. So können Sie bald wieder frei durchatmen, ohne von lästigem Husten geplagt zu werden.Hustensaft auch für die KleinenAls pflanzliches Arzneimittel ist der Prospan Hustensaft auch für Kinder geeignet. Kinder, die jünger als zwölf Monate sind, sollten Prospan Hustensaft nur nach Absprache mit einem Arzt verabreicht bekommen. Säuglinge können bereits Prospan Hustensaft einnehmen, jedoch kann dies zu Durchfall und anderen Verdauungsproblemen führen. Daher ist hier der Rat eines Arztes gefragt.Sie können Prospan Hustensaft drei Mal täglich einnehmen. Der Hustensaft wird mit einem praktischen Messbecher geliefert, sodass Sie die richtige Dosis ganz einfach abmessen können. Für Erwachsene sind 7,5 ml vorgesehen. Kinder sollten eine kleinere Menge einnehmen. Besprechen Sie die richtige Dosierung mit Ihrem Arzt.Wenn Sie Prospan lieber in einer anderen Form einnehmen möchten, finden Sie bei www.apodiscounter.de weitere Produkte der Prospan-Reihe. Ob Hustenliquid, Lutschpastillen oder Brausetabletten, die Prospan-Produkte des Herstellers Engelhard Arzneimittel GmbH unterstützen Ihren Körper bei der Schleimlösung und dem Abhusten.HinweiseDie Flasche vor Gebrauch gut schütteln. Zur Dosierhilfe von Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) dient ein beigefügter Messbecher. Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) schmeckt fruchtig nach Wildkirsche und ist alkoholfrei. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Prospan Hustensaft (Packungsgröße: 100 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
MUTAFLOR Suspension
41,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern; Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter Sondenernährung; Kolonisationsprophylaxe bei Früh- und Reifgeborenen; Steigerung der postnatalen Immunkompetenz bei Früh- und Reifgeborenen. Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Gegen Durchfall bei Säuglingen und Kindern Bei Kindern wird Durchfall in den meisten Fällen von einer Magen-Darm-Infektion verursacht, ausgelöst vor allem durch Viren und Bakterien, aber auch durch Medikamente wie Antibiotika. Die Infektionen schädigen die Darmschleimhaut, zudem verliert der Darm Wasser und Mineralien, die für einen funktionierenden Stoffwechsel notwendig sind. Besonders bei kleineren Kindern kann es durch den starken Wasserverlust schon nach wenigen Stunden zu einer Dehydrierung kommen, weshalb schnell ärztlicher Rat eingeholt werden sollte. Mutaflor® Suspension mit natürlichen Darmbakterien kann den Darm bei der Bekämpfung der Durchfallerreger unterstützen. Dank der praktischen Trinkampulle kann die Suspension selbst Säuglingen leicht verabreicht werden. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung:Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene (in der 1. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken) 1 ml 3-mal wöchentlich Früh- und Reifgeborene (in der 2. und 3. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Durchfall: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-3mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der MahlzeitDurchfall unter Sondenernährung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-5 ml 1-mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der Mahlzeit Achten Sie bei Durchfällen stets auf einen ausreichenden Ersatz von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyten). Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein bzw.träufeln Sie das Arzneimittel direkt in den Mund des Kindes. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer des Arzneimittels betägt zur Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm in der Regel mindestens 5 Tage, zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte von der 1. bis zur 3. Lebenswoche, bei Durchfall 5-15 Tage und bei Durchfall unter Sondenernährung bis zu 5 Tagen je Durchfallperiode. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch einige Tage fortgesetzt werden. Überdosierung? Bisher sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff ist ein natürlicheweise im menschlichen Darm vorkommendes Bakterium, aus der Gruppe der Escherichia coli-Bakterien, das krankheitserregende Mikroorganismen abtöten kann und eine entzündungshemmende Wirkung hat. Darüber hinaus fördert der Wirkstoff die körpereigenen Abwehrkräfte und unterstützt die Verdauung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Inhaltsstoffe Wasser, gereinigtes Natriumchlorid Kaliumchlorid Magnesiumsulfat Calciumchlorid-2-Wasser Magnesiumchlorid-6-Wasser Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 5 Tage verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt. Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
MUTAFLOR Suspension
190,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern; Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter Sondenernährung; Kolonisationsprophylaxe bei Früh- und Reifgeborenen; Steigerung der postnatalen Immunkompetenz bei Früh- und Reifgeborenen. Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Gegen Durchfall bei Säuglingen und Kindern Bei Kindern wird Durchfall in den meisten Fällen von einer Magen-Darm-Infektion verursacht, ausgelöst vor allem durch Viren und Bakterien, aber auch durch Medikamente wie Antibiotika. Die Infektionen schädigen die Darmschleimhaut, zudem verliert der Darm Wasser und Mineralien, die für einen funktionierenden Stoffwechsel notwendig sind. Besonders bei kleineren Kindern kann es durch den starken Wasserverlust schon nach wenigen Stunden zu einer Dehydrierung kommen, weshalb schnell ärztlicher Rat eingeholt werden sollte. Mutaflor® Suspension mit natürlichen Darmbakterien kann den Darm bei der Bekämpfung der Durchfallerreger unterstützen. Dank der praktischen Trinkampulle kann die Suspension selbst Säuglingen leicht verabreicht werden. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung:Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene (in der 1. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken) 1 ml 3-mal wöchentlich Früh- und Reifgeborene (in der 2. und 3. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Durchfall: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-3mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der MahlzeitDurchfall unter Sondenernährung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-5 ml 1-mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der Mahlzeit Achten Sie bei Durchfällen stets auf einen ausreichenden Ersatz von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyten). Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein bzw.träufeln Sie das Arzneimittel direkt in den Mund des Kindes. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer des Arzneimittels betägt zur Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm in der Regel mindestens 5 Tage, zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte von der 1. bis zur 3. Lebenswoche, bei Durchfall 5-15 Tage und bei Durchfall unter Sondenernährung bis zu 5 Tagen je Durchfallperiode. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch einige Tage fortgesetzt werden. Überdosierung? Bisher sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff ist ein natürlicheweise im menschlichen Darm vorkommendes Bakterium, aus der Gruppe der Escherichia coli-Bakterien, das krankheitserregende Mikroorganismen abtöten kann und eine entzündungshemmende Wirkung hat. Darüber hinaus fördert der Wirkstoff die körpereigenen Abwehrkräfte und unterstützt die Verdauung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Inhaltsstoffe Wasser, gereinigtes Natriumchlorid Kaliumchlorid Magnesiumsulfat Calciumchlorid-2-Wasser Magnesiumchlorid-6-Wasser Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 5 Tage verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt. Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
MUTAFLOR Suspension
88,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern; Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter Sondenernährung; Kolonisationsprophylaxe bei Früh- und Reifgeborenen; Steigerung der postnatalen Immunkompetenz bei Früh- und Reifgeborenen. Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. weitere Informationen Gegen Durchfall bei Säuglingen und Kindern Bei Kindern wird Durchfall in den meisten Fällen von einer Magen-Darm-Infektion verursacht, ausgelöst vor allem durch Viren und Bakterien, aber auch durch Medikamente wie Antibiotika. Die Infektionen schädigen die Darmschleimhaut, zudem verliert der Darm Wasser und Mineralien, die für einen funktionierenden Stoffwechsel notwendig sind. Besonders bei kleineren Kindern kann es durch den starken Wasserverlust schon nach wenigen Stunden zu einer Dehydrierung kommen, weshalb schnell ärztlicher Rat eingeholt werden sollte. Mutaflor® Suspension mit natürlichen Darmbakterien kann den Darm bei der Bekämpfung der Durchfallerreger unterstützen. Dank der praktischen Trinkampulle kann die Suspension selbst Säuglingen leicht verabreicht werden. Anwendungsempfehlung Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung:Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-mal täglich Früh- und Reifgeborene (in der 1. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken) 1 ml 3-mal wöchentlich Früh- und Reifgeborene (in der 2. und 3. Lebenswoche): vor der Mahlzeit (vor dem Trinken)Durchfall: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1 ml 1-3mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der MahlzeitDurchfall unter Sondenernährung: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt 1-5 ml 1-mal täglich Säuglinge, Kleinkinder und Kinder Säuglinge vor der Mahlzeit (vor dem Trinken), Kleinkinder und Kinder nach der Mahlzeit Achten Sie bei Durchfällen stets auf einen ausreichenden Ersatz von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyten). Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel ein bzw.träufeln Sie das Arzneimittel direkt in den Mund des Kindes. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer des Arzneimittels betägt zur Vorbeugung gegen eine Ansiedlung schädlicher Keime im Darm in der Regel mindestens 5 Tage, zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte von der 1. bis zur 3. Lebenswoche, bei Durchfall 5-15 Tage und bei Durchfall unter Sondenernährung bis zu 5 Tagen je Durchfallperiode. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch einige Tage fortgesetzt werden. Überdosierung? Bisher sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff ist ein natürlicheweise im menschlichen Darm vorkommendes Bakterium, aus der Gruppe der Escherichia coli-Bakterien, das krankheitserregende Mikroorganismen abtöten kann und eine entzündungshemmende Wirkung hat. Darüber hinaus fördert der Wirkstoff die körpereigenen Abwehrkräfte und unterstützt die Verdauung. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 ml Suspension enth.: Escherichia coli; Stamm Nissle 1917 100000000 Keime Inhaltsstoffe Wasser, gereinigtes Natriumchlorid Kaliumchlorid Magnesiumsulfat Calciumchlorid-2-Wasser Magnesiumchlorid-6-Wasser Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung Hinweise Hinweise Aufbewahrung Lagerung vor Anbruch Das Arzneimittel muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 5 Tage verwendet werden! Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden! Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt. Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot